Golfkalender 2 092018      YouTube Facebook Op Nederlands GolfHochZehn

Bereits zum dritten Mal in Folge führte die Jugendabteilung des LGC ihr Jugendcamp durch. Die letzte Ferienwoche hat sich dabei als idealer Termin etabliert und so meldeten sich auch diesmal wieder 14 Kinder und Jugendliche (darunter leider nur ein Mädchen) zu dieser Trainings- und Ferienmaßnahme an. Gerd Hoffmann, erfahrener PGA Pro und 'Teaching Pro' der Golfschule Moyland sowie sein 'Gehilfe', Jugendwart und C-Trainer Werner Michajlezko hatten in diesem Jahr erneut ein intensives Programm ausgearbeitet, welches die jugendlichen Teilnehmer vor anspruchsvolle Aufgaben stellte. Das systematische Training mit wiederkehrenden 'Drills' erforderte zudem volle Konzentration. Selbstverständlich gehörte auch die Überprüfung des jeweils erlernten zum Wochenprogramm und führte mitunter zu erstaunlichen Aussagen! So z. B. vom 10-jährigen Tobias Tyssen, der nach einer Putting-Einheit freudig erstaunt ausrief: "Mein Putten wird ja immer besser…!“.

Training

 Locker in die erste Trainingseinheit

An jedem Vormittag waren für das Trainingsprogramm drei Stunden angesetzt. Danach gab es eine Ruhephase, in der ein ausgewogenes Mittagessen gereicht wurde. Unser Gastronomie-Team bot dabei nicht nur kindgerechte Gerichte (wie z. B. Pfannkuchen mit Nutella) an, sondern realisierte auch kulinarische Sonderwünsche. Dafür erhielten sie von allen Teilnehmern und dem Trainerstab besonderes Lob und ein herzliches Dankeschön. 

 essen

 Kulinarische Köstlichkeiten

 essen1

Nachmittags begann für einige schon der Ernst der Clubmeisterschaften! Die Kinder in der Handicapklasse 36 bis PE spielten Dienstag die Löcher 10-18 und am Donnerstag die Löcher 1-9 im 'Wettkampfmodus', um ihren Clubmeister zu ermitteln. Alle anderen Mannschaftsspieler spielten derweil jeweils 9 Löcher, um bei 'Werners Scramble der besonderen Art' fast zu verzweifeln! Diese Maßnahme erforderte besondere Nervenstärke, es galt nämlich die Prämisse, dass immer vom schlechtesten Ball weitergespielt werden musste 😉! Ziel war es, die Defizite für das nächste Training zu ermitteln.
Tja, und am Freitag gab es ein ganz besonderes Programm. Unter dem Motto 'Training motorischer Fähigkeiten und Teambildung' hatten sich Alexandra Peters, Stefanie Wissmann und Birgit Hölscher etwas ganz Besonderes einfallen lassen. „Stand up paddeling“ oder anders ausgedrückt, wie halte ich auf einem Surfbrett mein Gleichgewicht!? Hierzu sind die teilnehmenden Kinder und Erwachsenen zur Xantener Nordsee gefahren und waren nachher eine tolle Erfahrung reicher. Okay, der Wetterumschwung hatte hart an der Kondition geknabbert, aber als Carlo de Beijer mit seinem kochend heißen Kakao die Lebensgeister wieder zum Leben erweckte, war die Wetterkapriole schon fast wieder vergessen!

 aaa

Hallo? Oben bleiben!

 aa

Sauber :) Geht doch!

Im Gegenteil! Als alle wieder Im Landgolfclub angekommen waren, hatten die Kinder immer noch nicht genug, holten einige Eimer mit Bällen, trainierten auf der Driving-Range und wollten danach noch ein paar Löcher gehen! Derweil baute Jürgen Peters die Grillstation auf. Auch die Zelte stellte er auf der Driving-Range auf, schließlich sollte von Freitag auf Samstag übernachtet werden.
Highlight war mal wieder der E-Cart-Parcour und diverse Spielchen, die die Nacht recht kurz (und ein bisschen nass) werden ließ. Ein Top-Frühstück (incl. Ökoeier) beendete die Golfwoche, die inzwischen zum festen Bestandteil unserer Jugendarbeit geworden ist.  

 a1

Abstand halten und Bremsen Verboten!

a

Bitte Ruhe beim Pitchen!

Ein besonderer Dank geht an Gerd Hoffmann, der weit über das normale Maß hinaus, sein Training aufbaute. Herzlichen Dank auch an die Eltern, die ohne Murren PKW-Fahrten durchführten und darüber hinaus auch die Aufgaben eines Zählers übernahmen. Danke auch an alle Mitglieder, die die Einschränkungen auf der Driving-Range und auf dem Platz eher amüsiert hinnahmen.
Sie sind von der Jugendarbeit im Landgolfclub Schloss Moyland begeistert und wollen diese Arbeit fördern? Dann lassen Sie sich im Sekretariat den Vordruck zum Jugendförderkreis aushändigen. Mit einem geringen Jahresbeitrag können Sie die Jugendarbeit unterstützen. Unsere Kinder und Jugendlichen würden sich sehr freuen!
Blitzmeldung zum Schluss!
Jeremiah Schaller erzielte bei der 14. Krefelder Jugend Open am 28.08.18 mit 37 Netto-punkten in seiner Klasse den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch zu dieser schönen Leis-tung! Jeremiah – wen könnte es wundern? – war übrigens Teilnehmer des oben beschrie-benen LGC-Jugendcamps! Mit anderen Worten, kein Zufall! Qualifizierte Trainingsarbeit durch die Verantwortlichen, gepaart mit Trainingsfleiß unserer Kinder und Jugendlichen zeigen die ersten schönen Erfolge.

b1

Archivaufnahme LGC: Jeremiah Schaller (links)

Werner Michajlezko
-Jugendwart-

 

 

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.