Golfkalender 2 092018      YouTube Facebook Op Nederlands GolfHochZehn

Fast jedem Golfer ist der Begriff eines Pro-Am-Turniers bekannt. Aber was zog denn am Sonntag, 27.08.2017 insgesamt 52 Golfer und Golferinnen zu einem AM-AM-Turnier auf die Anlage des Landgolfclubs Schloss Moyland? Nun, Ideengeber Achim Nolte und Werner Mende erläutern:

"Ein Pro-Am-Turnier zieht seinen Reiz daraus, dass drei Amateure mit einem gestandenen, vielfach bekannten Profi, als Team eine Runde Golf spielen und dabei mit anderen Flights in dieser Konstellation einen Wettstreit ausfechten. So können die Amateure während einer Turnierrunde zum einen dem Pro direkt 'auf den Ball gucken' und zum anderen erhalten Sie wertvolle Tipps vom Profigolfer. Die Idee eines AM-AM-Turniers liegt darin, dass die Pro's von spielstarken Amateurgolfern, oder anders ausgedrückt, von unseren Ligaspielern ersetzt werden."

Zwei Ligaspielerinnen und 12 Ligaspieler stellten sich hierzu gerne zur Verfügung und bekamen jeweils drei Vereinskollegen aus drei unterschiedlichen Handicap-Gruppen in ihren Flight zugeteilt. Alle Teilnehmer spielten eine 'nicht-vorgabenwirksame' 18-Loch-Runde. Die drei besten Netto-Ergebnisse eines Flights wurden addiert und bildeten mit dieser Summe das 'Flightergebnis'.

Hier die drei Erstplatzierten Gruppen:

1. Platz (118 Nettopunkte)
'Gruppe Fritz Feddema' – mit Heike Lenzen, Andrè Vriens und Norgard Kramer
2. Platz (114 Nettopunkte)
'Gruppe Thomas Kemper' – mit Nina Jansen, Malte und Tim Heuvelmann
3. Platz (109 Nettopunkte)
'Gruppe Eckart Liwerski' – mit Martina Hülsmann, Francesco Calviello und Paul Koenen

Den Sonderpreis 'Longest Drive' holte sich Thomas Setzepfandt. 'Nearest-to-the-Pin' ging an Uwe Heinz. Eine starke Vorstellung lieferte AK-30-Ligaspieler Thomas Kemper ab! Bei einem Handicap von 6,2 erspielte er sich 40 Nettopunkte! Donnerwetter und Hut ab!

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Eine sehr gelungene Vereinsveranstaltung, die bei bestem Golfwetter wieder viele Vereinsmitglieder auf unsere Anlage brachte. Da war es kein Wunder, dass bei der Siegerehrung Werner Mende eine Wiederholung im nächsten Jahr (ggf. in modifizierter Form) ankündigte. 

Herzlichen Dank an das gesamte Organisationsteam!

--> Hier geht es zur Bildergalerie

                 

Das Siegerteam von links: Heike Lenzen, Norgard Kramer, André Vriens                       Ohne Fleiß kein Preis!

und Ligaspieler Fritz Feddema                                                                                               der '40-Punkte-Man'

                                                                                                                                          Ligaspieler: Thomas Kemper      


   

 

 

 

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.